Dienstag, Oktober 25, 2005

Oktober 24, 2005: Hustle & Flow

YO!
Rapper kommen aus einfachen Verhältnissen, haben früh ihre Eltern oder zumindest ihren Vater verloren. Sie müssen sich ihren Lebensunterhalt dadurch verdienen, dass sie für billige Flittchen den Zuhälter geben. Sie sind außerdem herzlos und brutal, bis zu dem Zeitpunkt wo sie die Musik richtig entdecken und starten dann, unterstützt durch eine unglückliche Prügelei/Schiesserei eine große Karriere, nachdem es auf normalem Weg nicht geklappt hat.

Das ist der Film Hustle & Flow. Und mehr gibts darüber nicht zu sagen.

Karte in Mülltonne geworfen. Auf Mülltonne stand SCHLECHT. Und das war es auch.

Amen!

4 Comments:

Blogger Ulrich said...

^^ sieht mir nach einem vernichtenden Urteil aus... Nadine hat mir bereits berichtet, daß es nicht ganz so klasse war. Vielleicht fehlt uns einfach auch eine gehörige Portion Amerikanischer Lebensstil um solche Themen wirklich begreifen zu können.

Oktober 26, 2005 9:29 vorm.  
Blogger Mafine said...

ganz schön brutales urteil! aber die musik ging mir zwei tage nicht aus dem kopf also er war nicht gut das steht fest aber es gibt bestimmt einige die diesem film mehr abgewinnen können als wir. es fehlt mir leider am nötigen mitleid für diesem ach so armen rapper. och, wutzi-wu! also is es nicht nötig darüber viele worte zu verlieren. aber britta hätte noch ein conter post schreiben sollen denn sie war eine der wenigen die in gut geschmissen haben. :)
und die sneak heute können wir uns *mirseidank* schenken, heut wären sowieso nur grusel-horrorrrr-streifen gekommen.
ja dann bis nächste woche

Oktober 31, 2005 12:15 nachm.  
Blogger Mafine said...

schreibst du für gute filme kein blog? oder warum kommt keiner zu dieser woche?

November 10, 2005 8:52 vorm.  
Blogger Ulrich said...

Falls jemand nach mir fragt, ich bin gerade auf der Suche nach Updates

)=

November 16, 2005 7:06 vorm.  

Kommentar veröffentlichen

<< Home